Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Lensahn
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Lensahn

Spiel-Ideen der Woche 5

 

 

1. Das Abräumspiel:                          ab 2 Personen            ab 3 Jahren
                                                           Material: gedeckter Tisch, ein Würfel

Wer räumt schon gerne nach dem Essen den Tisch ab? Mit diesem Spiel können sie ihre Kinder bestimmt dazu überreden. Nach dem Essen wird einfach gewürfelt. Jedes Familienmitglied muss so viele Gegenstände vom Tisch räumen, wie Augen auf dem Würfel waren. Da ist es plötzlich schlecht eine 6 zu würfeln… Es wird so lange gewürfelt, bis alle Sachen weggeräumt sind.

 

2. Minigolf Parkour:                          ab 1er Person             ab 6 Jahren
                                                           Material: Zeitungen, Ball, Besen/ Tennisschläger o.ä.

Nicht nur draußen, auch drinnen könnt ihr euch eine tolle Minigolfanlage bauen. Dazu nehmt ihr euch Zeitungspapier und rollt die einzelnen Seiten zusammen. Diese dienen nun als Begrenzung auf dem Boden. Es kann damit auch eine Art Labyrinth gelegt werden. Als Golfschläger kann man einen Tennisschläger oder einen kleinen Besen benutzen. Nun gilt es den Ball mit möglichst wenigen Schlägen zum Ziel zu befördern. Viel Spaß beim Minigolfen!

 

3. Becher-Memorie:                          ab 2 Personen            ab 3 Jahren

Material: Mehrere Becher, verschiedene Gegenstände als Paare

Dieses Spiel ist die 3D-Variante vom normalen Memorie. Hierbei sucht man sich im Haushalt verschiedene Paare zusammen. Das können z.B. zwei gleiche Büroklammern, zwei gleiche Tintenpatronen, Murmeln, Bonbons, ungekochte Nudeln, Münzen etc. sein. Jedes Stück wird mit einem Becher überdeckt und gemischt. Und nun gilt es: Wer findet mehr Paare?

 

4. Bergsteigen:                                  ab 3 Personen            ab 4 Jahren
                                                           Material: eine Treppe, ein Würfel

Bei diesem Spiel geht es darum als erster im nächsten Stockwerk anzukommen. Die Regeln sind einfach. Man würfelt und die Zahl, die rauskommt darf man an Stufen nach oben steigen. Das Spiel wird jedoch erst durch Extraregeln interessant.
Extraregel 1: Die Zahl 5 und 6 sind Unglückszahlen. Der Würfler muss bei der 5 eine und bei der 6 sogar zwei Treppenstufen nach unten. Ausgenommen man ist noch ganz unten.
Extraregel 2: Man darf erst anfangen, wenn man eine 6 gewürfelt hat.

 

5. Gegenstandsrätsel:                                    ab 3 Personen            ab 6 Jahren
                                                           Material: Verschieden Gegenstände, Decke/ Tischtuch

Mehrere Gegenstände werden unter eine Decke gelegt. Nun wird ein Spieler ausgesucht, der mit der Hand unter die Decke greift und sich einen Gegenstand aussucht. Diesen versucht er nun durch Tasten seinen Mitspielern zu erklären, ohne jedoch den Begriff zu nennen. („Der Gegenstand hat einen langen Griff. Es fühlt sich an wie Holz. An der einen Seite ist er größer und rund… - Die Lösung: Ein Kochlöffel!) Wurde ein Gegenstand erraten wird er unter der Decke herausgenommen. Der nächste ist dran.

 

6. Alles im Kopf?:                               ab 2 Personen            ab 8 Jahren
                                                           Material: 10 verschiedene Gegenstände, großer Karton

Hierbei handelt es sich um eine Variante des Gegenstandspiels, bei dem es auf die Merkfähigkeit ankommt. Jeder Spieler bekommt vor Spielbeginn einen Stift und ein Blatt Papier. Es werden 10 verschieden Gegenstände auf einem Tisch präsentiert, die nach etwa 30 Sekunden verdeckt werden. Dafür eignet sich am besten ein Karton, da man durch diesen keine Formen erkennen kann. Die Spieler müssen nun aus dem Gedächtnis aufschreiben, war für Gegenstände unter dem Karton sind. Für jeden richtigen Gegenstand gibt es einen Punkt, für jeden falschen wird ein Punkt abgezogen.

 

7. Bandwurmsatz:                              ab 2 Personen            ab 8 Jahren
                                                           Material: ---

Ein Spieler beginnt und sagt ein Wort, z.B. „Heute“. Der nächste Spieler wiederholt das Wort und fügt ein zweites Wort hinzu, das einen logischen Satz ergeben könnte: „Heute denke“. Das wird solange weitergeführt, bis der Satz so lang geworden ist, dass ihn sich niemand mehr merken kann.
„Heute denke ich über meine Kindheit nach, in der ich viel im Park mit den Hunden unterwegs war, aber auch mal alleine im Garten gespielt habe, wo meine Schaukel…“

 

 

 

Zur Corona-kreativ-Hauptseite